USA erkennt Völkermord an den Armeniern an

Das US-Repräsentantenhaus hat heute, am 96. Jahrestag der Gründung der Republik Türkei, den Genozid an den Armeniern mit 405 zu 11 Stimmen vollumfänglich anerkannt. Mit der erstmals umfangreichen Resolution H.Res. 296 wurde beschlossen, dass die USA an den Genozid und die Ermordung von 1,5 Millionen Armeniern durch das Osmanische Reich 1915 bis 1923 erinnern wird…

Türkei beschießt armenisch bewohnte Gebiete in Syrien

Die unter anderem von Armeniern bewohnte syrische Stadt Tall Abyad, an der Grenze zur Türkei, wurde von der Türkei im Zuge ihrer Offensive gegen die Kurden angegriffen. Dies berichtet Mkhitar Hayrapetyan, Mitglied der Nationalversammlung von Armenien und Vorsitzender des Ständiges Ausschusses für Wissenschaft, Bildung, Kultur, Diaspora, Jugend und Sport.

Premiere: Deutsch-Armenisches Orchester in Köln zu Ehren von Komitas

Am 5. Oktober findet in der St. Engelbert Kirche in Köln-Riehl das 150. Jubiläum des großen armenischen, geistlichen Komponisten Komitas Vardapet (1869–1935) statt, welcher zu seiner Zeit als Priester, Komponist, Sänger, Chormusiker, Musikpädagoge und Musikwissenschaftler über 3.000 Werke komponierte. Der armenische Verein „Silva Kaputikian e.V.“ aus Köln veranstaltet unter der musikalischen Leitung von Dirigent Artak…

Neue Dokumente beweisen: Genozid an Armenier war Regierungsbefehl

Briefe, die sich auf eine Entscheidung zur „Vernichtung“ aller Armenier beziehen, wurden laut einer neuen Studie des Geschichtsprofessors der amerikanischen Clark University, Taner Akçam, als das Werk von Bahaettin Şakir, einem der Architekten des Völkermords an den Armeniern, bestätigt. Diese neuen Beweise stammen vom Osmanischen Archiv und belegen einen bewussten Regierungsbefehl hinter dem Genozid an…

Die Doppelmoral der IG Keupstraße

Am 9. Juni 2019 jährt sich der Nagelbombenanschlag in der Kölner Keupstraße zum 15. Mal. Der NSU-Terror hatte damit die Keupstraße in Köln rassistisch erreicht. Dieses Netzwerk – wahrscheinlich gedeckt von Sicherheitsbehörden – hatte bundesweit Menschen ermordet. In der Keupstraße haben die Sicherheitsbehörden zunächst die lokale türkisch-kurdische Community als Tatverdächtige zu ermitteln versucht und waren…