Gründer der deutsch-türkischen ADD-Partei würde Armenier-Genozid trotz Todesstrafe weiter als „Lüge“ bezeichnen

Ramazan Akbas ist ein Rechtsanwalt und Gründer der deutsch-türkischen Splitterpartei Allianz Deutscher Demokraten (ADD). Die ADD war 2016 als Reaktion auf die Resolution des Bundestages zur Anerkennung des Genozids an den Armeniern gegründet worden. Für die ADD-Gründer sei auf Grund der Armenien-Resolution keine Partei mehr für – insbesondere türkische – Migranten in Deutschland wählbar. Bei…

Armenien-Resolution: Genozid-Leugnern darf kein Podium mehr geboten werden

Der Landrat von Konstanz läd am Donnerstag zur Podiumsdiskussion ein, unter Teilnahme des einschlägig bekannten Genozid-Leugners Ali Söylemezoglu. Die „Initiative Anerkennung Jetzt“ hat interveniert und seine Ausladung gefordert. Söylemezoglu wurde auf Empfehlung des türkischen Generalkonsulats eingeladen und bezeichnet den Völkermord an den Armeniern als „imperialistische Lüge“.