Völkermord an den Armeniern, Nazi, Deutschland, Türkei, Berlin

Wie der Völkermord an den Armeniern den Holocaust prägte

Nirgends war die Debatte über das, was mit den Armeniern in der Türkei geschah hitziger als in Deutschland – und die daraus gezogenen Schlussfolgerungen sollten die Geschichte verändern. Von Stefan Ihrig Eines Tages im Winter 1941 versuchte Hermann Wygoda, der „Ghetto-Schmuggler“, als er durch die Straßen des Warschauer Ghettos ging, zu verstehen, was mit ihm…

Die armenische Vergangenheit des Taksim-Platzes

Der Taksim-Platz ist, wie zuvor der Tahrir-Platz in Ägypten und der Zuccotti Park in New York, nur ein weiterer Raum in einer Stadt: es hätte noch so ein Ort sein können, um Freunde zu treffen, oder um ein Buch unter einem Baum zu lesen. Aber der türkische Premierminister Recep Tayyip Erdoğan entschied, die osmanische Topçu-Militärbaracke…

Cemal Pascha: Überlegener Intellekt türkifizierter Armenier sollte Türken als Vorteil dienen

Teil 2 der Reihe „Die armenischen Waisen des Genozids“ Das für den Völkermord an den Armeniern verantwortliche „Komitee für Einheit und Fortschritt“ hatte besondere Pläne für die überlebenden Waisen. Die Wirren während des Ersten Weltkrieges wurden gezielt ausgenutzt, um die Mehrheit der überlebenden armenischen Waisen einzusammeln, sie an verschiedenen Orten in Waisenhäuser unterzubringen mit dem…

Ein armenischer Held den die Türkei lieber vergessen würde

Konfrontiert mit dem sich nähernden hundertsten Jahrestag des Völkermords von eineinhalb Millionen armenischen Männern, Frauen und Kinder durch die Hände von osmanischen Türken im Jahre 1915, plant die türkische Regierung die Erinnerungen an die armenischen Massaker mit Zeremonien zum Gedenken an den türkischen Sieg in der Schlacht von Gallipoli 1915 zu überfluten, schreibt Journalist Robert…

Versklavung und Islamisierung armenischer Waisenkinder

Teil 1 der Reihe „Die armenischen Waisen des Genozids“ Während der endlosen türkischen Argumente einerseits und armenischen und internationalen Gegenargumenten andererseits, bezüglich der Zahl der massakrierten Armenier 1915, hätte Hrant Dink beide Seiten immer wieder an ein kritischeres Thema erinnert: „Wir reden immer über die Toten, lasst uns anfangen über die restlichen Überlebenden zu reden.“…