EGMR fällt keine juristische Beurteilung zum Armeniergenozid

Die Grosse Kammer des Europäischen Gerichtshofs für Menschenrechte (EGMR) fällte heute – mit zehn zu sieben Stimmen – ihr Urteil im Fall Doğu Perinçek gegen die Schweiz gegen die Schweiz, wegen Leugnung des Völkermords an den Armeniern: Die Schweiz hat mit der Verurteilung des türkischen Ultranationalisten Dogu Perinçek wegen Rassendiskriminierung die Meinungsäusserungsfreiheit verletzt.

Neue Resolution zum Völkermord an den Armeniern in den USA vorgestellt

WASHINGTON. – Die US-Senatoren Robert Menendez (Demokrat, New Jersey) und Mark Kirk (Republikaner, Illinois) stellten am 20. März in den USA eine erneute Resolution (S.Res. 399) zum Völkermord an den Armeniern vor. Hierin wird die US-Regierung dazu aufgefordert, den Genozid an den Armeniern während des Ersten Weltkriegs als solchen angemessen anzuerkennen und die Lehren dieser…