Die Doppelmoral der IG Keupstraße

Am 9. Juni 2019 jährt sich der Nagelbombenanschlag in der Kölner Keupstraße zum 15. Mal. Der NSU-Terror hatte damit die Keupstraße in Köln rassistisch erreicht. Dieses Netzwerk – wahrscheinlich gedeckt von Sicherheitsbehörden – hatte bundesweit Menschen ermordet. In der Keupstraße haben die Sicherheitsbehörden zunächst die lokale türkisch-kurdische Community als Tatverdächtige zu ermitteln versucht und waren…

Armenische Kirche in autonomer Region Kurdistan eingeweiht

Am vergangenen Sonntag wurde die armenische Kirche Heilig Kreuz in Erbil, Hauptstadt der autonomen Region Kurdistan (ARK) im Irak, im Beisein vieler Gläubiger von armenischen Bischöfen, unter ihnen der Primas der armenischen Kirche im Irak, eingeweiht. Auch zahlreiche Repräsentanten der kurdischen Regierung nahmen an der Zeremonie teil.

FAZ-Reisebericht zu Armenien mit rassistischen Stereotypen

Der älteste christliche Staat der Welt, der Genozid von 1915 oder die Jahrtausende alte Weinkultur. Dies sind die Themen über die man in der Regel ließt wenn es um Armenien und Armenier geht. Umso größer die Freude, wenn in großen Qualitäts-Zeitungen andere Aspekte eines Landes beleuchtet werden, welches für viele in Deutschland noch so fremd…

Türkei: Druck von Erdogan bei armenischer Patriarchenwahl erwartet

Istanbul , 19.03.2019 (KAP/KNA) Die Vorbereitungen für die Wahl eines neuen armenisch-apostolischen Patriarchen für die Türkei werden voraussichtlich nach Ende der 40-tägigen Trauerzeit für den am 8. März verstorbenen Patriarchen Mesrob II. Mutafyan beginnen. Fünf Kandidaten gelten Berichten zufolge als aussichtsreich. Innerkirchlich besteht ein Richtungsstreit im Blick auf die Haltung zur türkischen Regierung. In Anbetracht…