Olympia 2012: Armenischer Judoka holt Gold für Russland

Judo Gold-Gewinner Arsen Galstjan (Foto: Franck Fife/AFP)

LONDON. – Der armenische Judoka Arsen Galstjan hat am Samstag Russland die erste Goldmedaille seit dem Zusammenbruch der Sowjetunion beschert.

Der 23-Jährige siegte im Finale der Klasse bis 60 kg gegen Vizeweltmeister Hiroaki Hiraoka aus Japan durch eine große Wertung (Ippon) nach 41 Sekunden. Im Semifinale besiegte Galstjan den zweimaligen Weltmeister und großen Favorit Rischod Sobirow aus Usbekistan der sich am Ende mit der Bronzemedaille begnügen musste.

Tobias Englmaier war im Extraleichtgewicht bereits in der ersten Runde ausgeschieden. Der 24-Jährige aus Großhadern unterlag in seinem Auftaktkampf der Klasse bis 60 kg dem Armenier und Vizeeuropameister Howhannes Dawtjan nach 14 Sekunden vor Ende der regulären Kampfzeit. Dawtjan gewann anschließend gegen den Aserbaidschaner Ilgar Mushkiyev verlor jedoch im Viertelfinale gegen seinen italienischen Kontrahenten und den Franzosen Sofiane Milou im Kampf für die Bronzemedaille. Somit schied Howhannes Dawtjan aus dem Turnier aus.

Advertisements