Wiedereröffnung der größten armenischen Kirche in der Türkei

st. kirakos kirche Diyarbekir armenier türkei

St. Kirakos Kirche in Diyarbekir

Die größte armenische Kirche im Nahen Osten der Türkei wird in Diyarbekir, der zweitgrößten Stadt Südostanatoliens, diesen Monat wiedereröffnet. Eine Heilige Messe am 22. Oktober, wird die Wiedereröffnung der St. Kirakos Kirche nach einer langen Zeit markieren.

Laut der türkischen Nachrichtenagentur Dogan, ist St. Kirakos die größte Kirche im Nahen Osten, die in den letzten 30 Jahren nicht betrieben wurde. Von den Deutschen wurde die Kirche im ersten Weltkrieg als Quartier benutzt. Später wurde die Kirche in ein Lager umfunktioniert.
Die Reparaturen kosteten 3,4 Millionen Dollar. 70% der Gesamtkosten wurden von der armenischen Community in Istanbul abgedeckt. Die restlichen 30% von der Gemeinde in Diyarbekir.

»Diese Kirche hat eine andere Bedeutung für uns. Ungleich des Heiligen Kreuzes von Akhtamar, ist dies unser Eigentum.« sagte der Erzbischof Aram Ateshyan, Pfarrer der armenischen Kirche in Istanbul.
Laut dem Erzbischof, wird die Heilige Messe in der Kirche Armenier aus aller Welt zusammenführen.

Advertisements