Album der in Istanbul geborenen armenischen Sängerin gewinnt an Popularität in der Türkei

Sibil Pektorosoglu, in Istanbul geborene armenische Sängerin

Sibil Pektorosoglu; in Istanbul geborene armenische Sängerin

Führende private Musik-TV-Kanäle der Türkei sowie der türkische staatliche Sender TRT haben einen neuen Weg eingeschlagen und das erste armenische Musikvideo in der Geschichte der Nation auf beliebten TV-Stationen ausgestrahlt.

Die in Istanbul geborene armenische Sängerin Sibil Pektorosoglu, dessen Album vor einigen Monaten veröffentlicht wurde, sagt, es war ein Traum das Album zu veröffentlichen und ihr Musikvideo im türkischen Fernsehen auszustrahlen.

Ihr Lied „Namak“, was übersetzt „Brief“ bedeutet, hat an Mainstream-Popularität gewonnen und wird bereits in zahlreichen Geschäften entlang der „Unabhängigkeitsstrasse“ (İstiklal Caddesi), eine der bekanntesten Straßen von Istanbul, gespielt. „Wenn ich meine Songs auf der İstiklal Caddesi höre, weine ich“ erzählte Sibil kürzlich der türkischen Zeitung Hürriyet Daily News.

Der Liedtext von „Namak“ stammt von dem berühmten armenischen Dichter Hovhannes Schiras, während das Musikvideo von einem der berühmtesten Regisseure der Türkei in diesem Bereich, Ozkan Aksular, produziert wurde.

„Musik ist universell, es steht über allen Identitäten. Ich kann ohne Gesang nicht atmen. Daher wird dieses Album so sehr von meinen Hörern geliebt“, sagt die Sängerin.

Advertisements